Reformierte Kirche, Unterägeri

Umbau, Lifteinbau

Infolge der Industrialisierung des Ägeitals zogen vermehrt reformierte Arbeiter zu. Für diese wurde 1938 eine eigene Kirche in „Mittel“-Ägeri durch Willy Höhn eingeweiht. Pater Kamm baute 1982 das erweiterte Kirchgemeindezentrum geschickt in das steil abfallende Gelände.

Der gesamte Gebäudekomplex erschliesst sich über drei verschiedene Ebenen. Diese sind nicht hindernisfrei erschlossen. Die Bauherrschaft wählte das Behindertengleichstellungsgesetz (BehiG) zum Programm.

Ein schlichter Liftschacht in Sichtbeton, eingefügt in das bestehende Atrium erschliesst neu sämtliche Ebenen. Das bestehende Eingangsvordach in schwerer, dunkler Pultdachausführung wurde abgebrochen. Ein neues Passarellendach ebenfalls in Sichtbeton, verbindet den Lift mit dem Kircheneingang. Dadurch wurde die Kirche in spannender Weise frei gespielt und gewinnt trotz der Nachbarschaft eines weiteren „Turms“ an deutlicher Wahrnehmung.

 

Bauherrschaft: Reformierte Kirche Kanton Zug
Baukosten: BKP 2 CHF 400'000.- / Kubatur 105m3
Projekt: Einbau eines Liftes und Neubau Passarelle Eingang Kirche
Planungs- und Bauzeit: Projektierung 2009 - 2011,  Realisierung 2012
mehr >>
  • Reformierte Kirche, Unterägeri
  • Reformierte Kirche, Unterägeri
  • Reformierte Kirche, Unterägeri
  • Reformierte Kirche, Unterägeri
  • Reformierte Kirche, Unterägeri
  • Reformierte Kirche, Unterägeri
  • Reformierte Kirche, Unterägeri