Pilatus- Erlenstrasse, Zug

Info ↓

Info

ProjektbildProjektbildProjektbildProjektbildProjektbildProjektbildProjektbildProjektbildProjektbildProjektbildProjektbildProjektbildProjektbildProjektbildProjektbildProjektbildProjektbildProjektbildProjektbild

Pilatus- Erlenstrasse, Zug

 

Umbau, Sanierung 

 


Bauherrschaft

Familie Nussbaumer


Baukosten
BKP 2 CHF 2.4 Mio. 

 

Kubatur

4'890 m³


Projekt

Umbau und Sanierung eines Wohn- und Gewerbehauses


Planungs- und Bauzeit

Projektierung 2014, Realisierung 2015

 

Farb- und Materialkonzept

Röösli Architekten AG

 

Fotos

Guido Baselgia, Malans

 

Auszeichnungen

German Design Award 2019, Special Mention

Otto Borst Preis 2018 für Stadterneuerung, Anerkennung

 

 

 

Das denkmalgeschützte Sanierungsobjekt in der Zuger Neustadt stammt aus den Anfängen des 20. Jahrhunderts und ist prägend für das Stadtbild.

Die Liegenschaft mit der ehemalige Elektrowerkstatt soll wieder zu einem Wohn- und Gewerbebau werden. Es entstehen Loftwohnungen und das Erdgeschoss wird für Büros und Ateliers zur Verfügung stehen.

Die Eigentümerfamilie legt grossen Wert darauf das Gebäude möglichst in seinen ursprünglichen Zustand zurückzuversetzen. Ziel ist es, die historische Substanz freizulegen und beizubehalten.
Unter der Gipskarton-Verkleidung kommen beispielsweise die versteckte bauzeitliche Decke und der Boden wieder zum Vorschein. Für diese Freilegung werden unter brandschutztechnischer Aufrüstung die bauzeitlichen Bodenbretter sorgfältig abgetragen, gereinigt und wieder eingebaut.

Für den Erhalt der Stahlstützen wird eine der vier alten Stützen exakt nachgebaut, da diese zerstört war. Mithilfe von historischen Aufnahmen sowie der Analyse eines Restaurators wird die Fassade wieder ihr nahezu altes Kleid erhalten. So werden beispielsweise die Fenster rekonstruiert. Die eingebauten Nasszellenkisten sind prägende Elemente in den Wohnungen.

 

Unter folgendem Link ist dieses Projekt ist als Beispiel aus der Praxis der Zuger Denkmalpflege ersichtlich:

→ Amt für Denkmalpflege und Archäologie Kanton Zug, Beispiele aus der Praxis