Ägeristrasse, Zug

Info ↓

Info

ProjektbildProjektbildProjektbildProjektbildProjektbildProjektbildProjektbildProjektbildProjektbildProjektbildProjektbildProjektbildProjektbildProjektbildProjektbildProjektbildProjektbildProjektbildProjektbildProjektbildProjektbildProjektbildProjektbild

Ägeristrasse, Zug

 

Instandsetzung und Modernisierung

 


Bauherrschaft

privat


Baukosten

BKP 2 CHF 2'075'000.-

 

Kubatur

1'310 m³


Projekt

Instandsetzung und Modernisierung Wohnhaus


Planungs- und Bauzeit

Projektierung 2019, Realisierung 2019 - 2020

 

Farb- und Materialkonzept

Röösli Architekten AG

 

Fotos

Regine Giesecke, Zug

Christian Herbert Hildebrand, fotozug.ch

 

Die denkmalgeschützte Liegenschaft Ägeristrasse 20 in Zug wurde vollständig saniert. Dabei blieb die Primärkonstruktionen aus der Bauzeit um 1400 und die Aufrichte zum Steildach aus dem 17. Jahrhundert erhalten. Diese Konstruktionen wurden in Holzbauweise verstärkt und infolge des Einbaus von Etagenwohnungen mit Brandschutzmassnahmen ausgerüstet.

Die vorhandene Raumeinteilung erwies sich auch für heutige Wohnbedürfnisse als ideal und wurde praktisch unverändert übernommen. Dabei liessen wir die bestehenden Kassettendecken, die Treppen aus Holz und Raumtrennwände mit geätztem Glas erhalten. Für die sanierten Wohnungen implementierten wir mit dem Einbau von Brusttäfer und Fischgratparkett in den Primärräumen ein dem Haus passende Ausstrahlung. Küchen und Nassräume wurden modern und komfortabel ausgestattet. Aufgrund Farbbefunden wurde die Fassade in ihrer Farbigkeit auf den Zustand aus der Zeit anfangs 20. Jahrhundert zurückgesetzt.